Countdown – noch 5 Tage

Heute mittag beim Italiener unterhielt ich mich mit Bekannten über das Umsteigen an amerikanischen Flughäfen und dabei stieß ich auf einen Denkfehler in meinem gestrigen Post Reisevorbereitungen, in welchem ich schrieb:

Die nächsten sechs Stunden bis zum Boarding für den Anschlussflug gilt es, mit Essenfassen und einem Nickerchen zu füllen.

Dabei hatte ich gar nicht bedacht, dass mein internationaler Flug in Atlanta endet und der Weiterflug nach San Diego als nationaler Flug gilt. Das hat zur Folge, dass die ganze Einreiseprozedur für die USA (Immigration, Zoll) schon in Atlanta abzuwickeln ist. Wie viel Zeit das kostet, ist nicht vorhersehbar. Aktuelle Berichte von Reisenden schwanken zwischen 30 Minuten und 4 Stunden Zeitbedarf! Kommt halt drauf an, wie viele Flieger zur gleichen Zeit ankommen und wie viele Lanes mit Officern besetzt sind. Wenn wegen der budget cuts mal wieder Officer in Zwangsurlaub geschickt wurden, kann es dauern siehe auch Spiegel online).

Das Gepäck muss auch noch vom Band geholt werden, den Security Check durchlaufen und wieder für den Weiterflug abgegeben werden. Und die Wege im weltgrößten Flughafen sind weit. Von daher bin ich mit meiner Umsteigezeit von 6 Stunden auf der sicheren Seite.


Neben dem neuen Super-Akku fürs Handy ist heute auch mein neues Nackenhörnchen gekommen, unverzichtbar für mich, um im Flieger bequem schlafen zu können. Das alte hatte nach 30 Jahren zuletzt im Flieger endgültig den Geist aufgegeben.

Verwandte Artikel:

  • Keine passenden Posts gefunden

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.