It’s a long way to San Francisco

Ich wollte am Sonntag, dem Mothers Day, um 5 pm nach Sausalito zum Nordende der Golden Gate zu ein paar Fotospots fahren. Google Maps zeigte die Strecke über Richmond und die Richmond-San Rafael-Bridge mit 46 km und 40 Minuten an. Habe dann im Navi das Ziel eingegeben und bin losgefahren. Ich wunderte mich über eine Zeitangabe von 1:50, dachte aber, da sei irgendwie die Sommerzeit falsch berücksichtigt. Als ich merkte, wie das Navi mich führte, war es zu spät. Da bin ich doch tatsächlich südlich um die ganze Bay über San Jose wieder hoch zur Golden Gate geführt worden … über 150 km und fast 2 Stunden Fahrzeit.

Habe das Navi gecheckt, schnellste Strecke ist ja richtig, aber ich kann nicht glauben, dass die nördliche Strecke gesperrt oder so verstopft war, dass das länger gedauert hätte. Eine Einstellung, die Mautstraßen (wie die Brücken Richtung San Francisco) ausschließt, konnte ich auch nicht finden. Na ja, passiert mir nicht nochmal!

Als ich schon einmal in San Francisco war, habe ich mich am Südende der Golden Gate nach Fotospots umgesehen und auch ein paar Bilder geschossen. 

 
Nach Sonnenuntergang bin ich den Trail zu meinem Auto runtermarschiert und durch’s nächtliche San Francisco zurück ins Hotel gefahren, einfach faszinierend! Heute werde ich nochmal rüberfahren und morgen ziehe ich endlich um.

 

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.