Grüne Insel, die 2.

Als ich heute meine Terminplanung durchschaute, stellte ich fest, dass im Winter – der ja nach den derzeitigen Temperaturen nicht mehr weit sein kann – noch reichlich Zeit für Unternehmungen ist. 

Und plötzlich kreisten meine Gedanken um meine letztjährige Irlandreise vom 5. bis 12. Dezember. Neben dem Fotografieren des sehr schönen Clonakilty Marathons gab es in dieser Woche einen solch riesigen Haufen an tollen Eindrücken von Land und Leuten, dass ich schon damals eine weitere Reise auf die Grüne Insel beschlossen hatte. Warum also nicht eine Neuauflage fast genau ein Jahr später?

O.k., here we go! Website des Clonakilty Marathon aufgerufen, jawoll, auch 2013 wird an der irischen Küste gelaufen, und zwar am Samstag, dem 7. Dezember. 

Nächster Schritt, die Flüge. Gesucht wird wie üblich ein Direktflug ab Bremen … was sich wie üblich als nicht so einfach erweist. Ist mir letztes Jahr schon nicht gelungen, da ich damals zum einen eine Abneigung gegen Ryanair hatte und zum anderen nicht nach Dublin, sondern nach Cork fliegen wollte. Es ging dann für 333 € mit KLM/Air Lingus über Amsterdam nach Cork. Bei einem so kurzen Flug umsteigen zu müssen, hat mir aber nicht wirklich gefallen. Durch die Wartezeit von 2h25 auf den Anschlussflug verlängerte sich die Reisezeit auf satte 5h10 … muss ich nicht wieder haben. 

Und wie schon bei Venedig stellte sich schließlich Ryanair als einziger Carrier heraus, der mein Ziel von Bremen aus mit einem Direktflug ansteuert. Dublin als Zielflughafen ist dieses Mal auch o.k., da ich mich nicht ausschließlich im County Cork herumtreiben will, sondern auch was von dem 300 km langen Stück zwischen Dublin und Clonakilty sehen will. 

Nachdem ich die bekannten Klippen auf der Ryanair-Buchungsseite umschifft und zwei Abstürze der Seite hinter mich gebracht hatte, kam endlich die Buchungsbestätigung. Diesmal habe ich aber ein Gepäckstück von 15 kg dazu gebucht und mit der üblichen Reservierung eines Platzes mit größerer Kniefreiheit schlugen die Flüge mit nur 136 € zu Buche. Die Flugdauer beträgt 1h55. Am 4. Dezember geht’s hin, am 11. zurück.

Weiter geht’s, Mietwagen buchen. Wie üblich über billiger-mietwagen.de, ist einfach die übersichtlichste Seite mit den besten Preisen. Eine Woche Mittelklasse (Corolla, Golf o.ä.) mit unbegrenzten km und großem Versicherungsschutz für 170 €, kann man nicht meckern.

Vor den Hotelbuchungen muss ich mir noch überlegen, wie ich den Marathon in meine Reiseplanung einbette. Auf jeden Fall werde ich in Clonakilty wieder in O’Donovan’s Hotel logieren und schöne Abende mit Live Music im Pub genießen!


Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.