Nürburgring

Thorsten erzählte vor einigen Wochen mal, er habe da noch ’nen Deal laufen, wonach er am Nürburgring während der ADAC GT Masters vom 2. bis 4. August mit seinem Wasserbettenbus die Firma präsentieren könne. Zugang zu Fahrerlager und Boxengasse sei inklusive, ob jemand Lust habe, mitzukommen.

Gestern war es dann so weit, dass wir die Interessenten unter einem Hut hatten und ein Hotel buchen konnten. Thorsten, Ulrike, Heidi, Joachim (?) und ich düsen am 2. August runter zum Nürburgring. Quartier haben wir im Dorint Am Nürburgring mit Blick auf die Grand Prix Strecke genommen.

Ich habe beim ADAC eine Akkreditierung beantragt; die gibt es zwar normalerweise nur für reine Motorsportfotografen, aber der Chef meinte, ich solle trotzdem mal eine beantragen. Wäre natürlich fein, wenn das klappt und ich in gesperrte Bereiche käme. Schaun mer mal.

„ADAC GT Masters – Die „Liga der Supersportwagen“

Spannende Motorsportaction, spektakuläre Supersportwagen und Adrenalin pur: Das ADAC GT Masters lässt nicht nur Männerherzen höher schlagen. Die „Liga der Supersportwagen“ begeistert mit Rennen von mehr als 500 PS starken Supersportwagen wie Audi R8, BMW Z4, Corvette, Ford GT, Lamborghini Gallardo, Porsche 911 oder Mercedes-Benz SLS AMG.

Hinter dem Steuer der Supersportwagen in der am härtesten umkämpfen Sportwagenserie in Europa: Gestandene Formel 1- oder DTM-Piloten und Sportwagen-Asse, die von jungen Heißspornen herausgefordert werden. Das ADAC GT Masters begeistert die Fans an den Rennstrecken gleich an zwei Tagen: Samstags und sonntags werden die jeweils einstündigen Rennen des ADAC GT Masters gestartet.


Volles Programm gibt es beim ADAC GT Masters auf und abseits der Rennstrecke. Zusammen mit dem ADAC GT Masters treten die Nachwuchspiloten des ADAC Formel Masters, die Tourenwagen der Deutschen Tourenwagen Challenge des DMSB – ADAC PROCAR, die Formel-1-Stars von morgen im ATS Formel 3 Cup* und die Kultflitzer der MINI TROPHY** an. Im Ticketpreis enthalten ist der freie Zugang zum Fahrerlager für einen Blick hinter die Kulissen.“

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.