You’re invited …

… so der Untertitel der Website www.visitbritainshop.com, dem offiziellen Onlineshop des britischen Fremdenverkehrsamtes, Nach meinen Erfahrungen der letzten Tage mit diesem Onlineshop fühle ich mich allerdings eher aus- als eingeladen.

Doch der Reihe nach: Für den Transfer von Heathrow nach London (Paddington) und retour kaufte ich in dem Shop am 03.09.2013 zwei 1. Klasse-Tickets für den Heathrow Express zum Preis von 63,50 € und bezahlte mit Kreditkarte. Die Bestellbestätigung kam sofort, verbunden mit dem Hinweis, dass die eTickets mit separater E-Mail zugesandt werden.

Da diese Mail nach über 24 Stunden noch nicht eingegangen war, fragte ich am 04.09. per E-Mail nach. In der automatischen Eingangsbestätigung war wie schon in der Bestellbestätigung ein Link zu FAQ enthalten und diesmal führte der Link auch nicht ins Leere. Den FAQ war zu entnehmen, dass man die eTickets problemlos im Downloadbereich seines Accounts herunterladen könnte, falls der E-Mail-Versand nicht geklappt hätte.

Also habe ich mich in meinen Account eingeloggt und dort erst einmal festgestellt, dass meine eTickets angeblich am 03.09. an mich versandt wurden. Nur sind sie leider weder im Posteingang noch im Spamordner zu finden. Anschließend bin ich gleich zum Downloadbereich, um meine eTickets dort runterzuladen. Satz mit x, war wohl nix; dort war nur der Vermerk zu finden, ich hätte nichts bestellt. Na klasse, wofür hab‘ ich dann 63,50 € bezahlt?

Übrigens wurden bis heute weder meine erste Anfrage noch zwei weitere Anfragen gestern und heute beantwortet, obwohl Antworten angeblich innerhalb von ein bis zwei Arbeitstagen erfolgen sollen. Also bin ich heute vom Kauf zurückgetreten und habe die Briten aufgefordert, den Kaufpreis zu erstatten.

Gleichzeitig habe ich mir die App vom Heathrow Express runtergeladen, mit der man gleich ein eTicket als Barcode kaufen kann. Falls sich bis zu meinem Abflug am Dienstag nichts mehr tut, werde ich neue Tickets mit dieser App kaufen.

Mein Tipp: Bloß keine eTickets bei www.visitbritainshop.com kaufen!

Update: Am Tag vor meiner Abreise kam dann doch noch eine von mehreren angeblich erneut versandten Mails mit dem Ticket und einer Entschuldigung bei mir an.


Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.