Versöhnung

Porto hat mir heute mit einem wunderschönen Tag voller Sonne und spätsommerlicher Temperaturen die Hand zur Versöhnung gereicht und mich damit die vielen Regenstunden vergessen lassen. So hätte ich gerne alle vier Tage gehabt.

Die abgerockte Gurke von einem Roller hat heute morgen noch den Geist aufgegeben. Der Ständer wollte nicht mehr oben bleiben und schleifte beim Fahren über die Straße. Für die restlichen Stunden habe ich mir dann einen Roller geben lassen, der noch nicht aus dem letzten Loch pfiff.

Heute konnte ich mir noch einen Großteil der Sights ansehen, die im Evernote-Notizbuch Porto standen. Zum Abschied gibt es noch ein paar richtig schön kitschige Postkartenansichten. Morgen früh um 09.55 hebt der Flieger ab und landet um 13.50 in Bremen.

Adeus Porto.

 

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.