Gibt’s das Wetter auch in schön?

Ankunft am Busbahnhof

Ein paar sonnige Tage sollten es werden und dann empfängt mich die Perle Kataloniens mit strömendem Regen, das war gar nicht nett, Señora Barcelona.

Der Flug Bremen – Girona mit Ryanair verlief reibungslos und in Girona ertönte wieder Ryanairs Pünktlichkeitsfanfare im Flieger. Raus zum Bus, Hin- und Rückfahrtticket Girona – Barcelona gekauft (25 €) und nach einer guten Stunde Fahrzeit stieg ich am Busbahnhof Barcelona Nord aus.

Nach kurzem Umherirren stieß ich auf den Taxistand und war froh, erst mal ein trockenes Dach über dem Kopf zu haben. Sygic sagte, es seien 3,3 km und 5 Minuten zum Hotel Acta Ink 606. Nach einem der gängigen Taxipreiskalkulatoren hätte das ca. 8 € gekostet. Der Fahrer schaffte es aber mit Umwegen auf 11,60 € und beschummelte mich beim Rausgeben auch noch um 1 € … Taxifahrer *grrrr*.

Oriol


Der Empfang im Hotel Acta Ink 606 fiel dafür sehr herzlich aus und Rezeptionist Oriol, ein katalanischer Name und da ist er stolz drauf, versorgte mich gleich mit Karten, Metrofahrplan und Tipps. Ein erster Check des Zimmers fiel sehr positiv aus (Bewertung später).

Kurze Zeit später saß ich in dem von Oriol empfohlenen Restaurant, dem nahegelegenen Braseria Suyapa. Ein guter Tipp, wohlschmeckendes Essen, leckeres Bier und die Preise überraschend niedrig. Die Plata Combinado mit kleinem Steak, Käsekroketten, 2 Spiegeleiern und Pommes Frites für 8,50 €, das 0,3 l Bier 1,60 € und der Espresso 1,10 €. Geh‘ ich wieder hin.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.