Mobiles Internet auf Europa-Reisen

E-Mails, News, Wetter, Blogs, Social Media, googeln, Maps, Meine Tracks, Glympse, all dies wird im Alltag immer selbstverständlicher und kaum jemand will auf Reisen darauf verzichten. Jedoch kann der Datenverkehr im Ausland eine teure Angelegenheit werden.

Eine Weile habe ich im EU-Ausland den für Vertragskunden buchbaren WeekPass von T-Mobile gebucht. Für 14,95 € konnte man damit in den EU-Ländern eine Woche lang mit vernünftiger Geschwindigkeit online sein. War allerdings das inkludierte Datenvolumen von 100 MB (mittlerweile auf 150 MB erhöht) aufgebraucht, wurde die Geschwindigkeit auf 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) gedrosselt. Mit der Geschwindigkeit kann man bestenfalls noch E-Mail machen, alles andere wird zum Geduldsspiel oder funktioniert überhaupt nicht mehr.


Wenn man allerdings mehr machen will, als mal Mails zu checken und News zu lesen, kommt man mit den paar MB nicht sehr weit, besonders wenn man Bilddateien oder gar Videos up- oder downloaden muss. Wichtig ist es, im Ausland die automatische App-Aktualisierungen abzuschalten oder auf WLAN-Verbindungen zu beschränken. Dennoch bekam ich immer nach spätestens zwei Tagen ’ne SMS, dass mein Highspeed-Datenvolumen verbraucht sei und ich ab jetzt auf die Kriechspur müsse. 

Manchmal kam ich selbst mit zwei Weekpässen je Woche nicht hin und das wurde mir denn doch zu teuer. Also hab‘ ich recherchiert und stieß Anfang des Jahres auf die sog. EuropaSIM-Card, die in 47 europäischen Ländern genutzt werden kann. Die Prepaid-Karte kostet derzeit 39 € (mit 5 € Startguthaben) und bleibt nach der letzten Aufladung ein Jahr lang gültig. Betreiber ist vodafone.it, Support leistet der Verkäufer.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Konfiguration fürs Tethering (ist nur eingeschränkt über Smartphones möglich) bin ich mittlerweile sehr zufrieden, insbesondere nach den kürzlichen Tarifverbesserungen. Nun werden für das Tagespaket mit 500 MB Highspeedvolumen nur 3 € belastet (wird nur abgebucht wenn tatsächlich benutzt), in Italien sogar nur 2 €. In den EU-Ländern (außer Italien) sind zusätzlich täglich 25 Minuten ein- und 25 Minuten ausgehende Telefonate frei sowie 50 SMS.

Mit diesem Datenvolumen sollten auch Poweruser oder mehrere Nutzer über WLAN auskommen. Im letzten Fall empfiehlt sich die Anschaffung eines kleinen MiFi-Routers und Bestellung der normal großen SIM-Card (VoIP ist möglich).

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.