Nürnberg, ich komme

besseres Wetter

Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg

Anfang des Jahres las ich irgendwo in der Blogosphäre ein Loblied auf die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, insbesondere was die Zusammenarbeit mit Reisebloggern angeht. Eine erste Kontaktaufnahme verlief vielversprechend und schnell konnte ich mit Sarah von tourismus.nuernberg.de ein schönes Programm für einen Besuch vom 1. bis 4. Mai erstellen. Mein persönliches Highlight dieser Städtereise ist für mich als Fotograf die Blaue Nacht, von der ich mir eine Menge eindrucksvoller Fotos erwarte. Aber auch das weitere Programm verspricht jede Menge Spaß und Genuss! Mehr verrate ich an dieser Stelle noch nicht.

In meine Reiseplanung hatte ich kurzfristig mein neues Moped eingebaut und mich entschlossen, einen Tag früher loszufahren und eine Zwischenübernachtung in der Gegend von Fulda einzulegen. Nicht über die Autobahn sollte es gehen, sondern über kurvige Landstraßen und durch kleine Dörfchen wollte ich im Sonnenschein cruisen.

Aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt. Schon kurz nach Fahrtantritt wurde ich in Niedersachsen von fettem Frühnebel mit Sichtweiten von teilweise nur 20 m überrascht. Leider handelte es sich nicht um die oft im Verkehrsfunk gehörten „örtlichen Frühnebelfelder“, sondern die Nebelsuppe schien sich in halb Niedersachsen breit gemacht zu haben. Nach fast einstündiger Schleichfahrt durch diese Nebelsuppe war meine anfänglich gute Laune nahe am Nullpunkt! Anders als bei Regen sorgen die feinen Tröpfchen auf dem Visier des Sturzhelms nämlich dafür, dass die Fahrt zum Blindflug wird, wenn du nicht alle paar Sekunden mit dem Handschuh übers Visier wischst.

Fahrt im Frühnebel

Fahrt im Frühnebel

 

besseres Wetter

besseres Wetter

Landgasthof Imhof in Neuhof/Rommerz

Da gegen 14:00 Uhr Gewitter vorhergesagt waren, bin ich auf halber Strecke doch auf die Autobahn gewechselt und hab’ den Gasgriff etwas aufgedreht. Ziel war übrigens der Landgasthof Imhof in Neuhof/Rommerz, der als spezielles Haus für Biker auf der Seite bikerbetten.de gelistet ist und diverse Empfehlungen von Bikern bekommen hat. Jetzt hat er eine mehr, nämlich meine. Der Chef Jürgen Imhof, selbst Biker, empfing mich sehr freundlich und verhalf mir gleich zu einem sehr schönen Zimmer und einem überdachten Stellplatz fürs Moped. Die gutbürgerliche Küche bietet leckeres Essen und riesige Portionen. Das Preisniveau der Zimmer und der Gaststätte ist überraschend niedrig. Kurzum: Ein Tipp für Biker.

Als ich am nächsten Morgen kurz nach zehn gen Nürnberg aufbrechen wollte, öffnete der Himmel seine Pforten, was mich veranlasste, zunächst auf dem Moped unter dem Carport das Gröbste abzuwarten. Diesmal bin ich gleich auf die Autobahn, da für Nürnberg auch Gewitter angesagt waren.

Hotel Marienbad, Nürnberg

Wetterfrösche … pah … der Regen ließ nach, je näher ich Nürnberg kam und in Nürnberg blinzelte schon die Sonne durch die Wolken, als ich beim Hotel Marienbad vorfuhr.

Hotel Marienbad Nürnberg

Hotel Marienbad Nürnberg

 

Fortsetzung folgt.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.