Radisson Blu Old Mill Belgrad – Update für eine alte Mühle

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Für ein verlängertes Wochenende brachte die Airline mit dem Kranich mich von Bremen via Frankfurt nach Belgrad. Neben der serbischen Hauptstadt galt mein Trip dem gerade neu eröffneten Radisson Blu Old Mill Belgrad, das neueste 4-Sterne-Hotel der Radisson Blu Hotelkette.

Alles App?

Über die neue Radisson Blu One Touch App (für IOS und Android verfügbar) hatte ich schon am Vortag die Abholung vom Flughafen bestellt. Das Hotel bietet seinen Gästen einen kostenlosen Shuttle-Service mit hoteleigenen Fahrzeugen zwischen Hotel und Nikola-Tesla-Flughafen. Die für Android und IOS erhältliche App kann aber noch viel mehr, z.B. Zimmerservice, Weckdienst oder Mobilen Check-out.

Das Hotel Radisson Blu Old Mill Belgrad

Mit einer gelungenen Mischung aus alter Industriekultur und moderner Hotelarchitektur hat das Radisson Blu Old Mill Belgrad mich gleich für sich eingenommen. Über einen großzügigen Vorplatz mit Wasserspielen und dem Kunstwerk „The moment“ (when Rolls Royce met Zastava 101 in Belgrade) gelangt der Gast zum Hoteleingang.

Der Zastava 101 ist ein auf dem Fiat 128 basierender Pkw des jugoslawischen bzw. serbischen Automobilherstellers Zastava, der 1971 auf den Markt kam und ähnlichen Kultstatus wie der Trabbi genießt. Das Kunstwerk „The moment“ kann man also durchaus auch als das Aufeinandertreffen zweier Welten interpretieren.

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Alt und neu harmonisch vereint

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

„The moment“ (when Rolls Royce met Zastava 101 in Belgrade)

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Radisson Blu by night

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Haupteingang

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

On the top

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Industriekultur meets Hotelarchitektur

Auf dem Vorplatz fällt der Blick zunächst auf die liebevoll restaurierten Gebäuderiegel der Alten Mühle, in denen sich Rezeption, Lobby und das hoteleigene „OMB Larder + Lounge Restaurant“ befinden. Anschließend wird der Blick auf die dahinter angeordneten beiden modernen Hoteltürme gelenkt, in denen die Zimmer des Hotels untergebracht sind.

Seinen Namen „Old Mill Belgrad“ verdankt das Hotel der alten denkmalgeschützten Dampfmühle aus dem Jahr 1901, die dort bis zu einem Brand ihrer Arbeit nachging. Die sorgfältig restaurierten Backsteine der Alten Mühle, kombiniert mit großen Kupferflächen, sorgen mit ihren Erdtönen für ein einzigartiges Ambiente voller Wärme.

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Kupfer und Licht

Geführt wird das Hotel von General Manager Thomas Swieca, der uns herzlich begrüßte. Einen extra Sympathiepunkt gab’s von mir, als ich hörte, dass er wie ich gebürtiger Kölner ist.

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Der deutsche General Manager Thomas Swieca

Die Lage

Das Hotel liegt in der Nähe der Belgrader Messe. Viele wichtige Sehenswürdigkeiten der Innenstadt, Geschäftsviertel und Neu-Belgrad können in ca. 10 Minuten erreicht werden. Der Flughafen “Nikola Tesla” ist 16 Kilometer entfernt. Für Autoreisende werden 43 Parkplätze und 50 Garagenplätze angeboten.

Restaurant und Hotelbar „OMB Larder + Lounge“

Das „OMB Larder + Lounge“ verwöhnt seine Gäste von morgens bis abends mit leiblichen Genüssen. Das „Super Breakfast“ wird dort täglich von 06:30 bis 10:30 Uhr angeboten und glänzt mit Vielfalt und Frische. Obst, Joghurt, frisches Brot und knackige Brötchen, eine reiche Wurst- und Käseauswahl, Fisch, frische Säfte, frisch zubereitete Eierspeisen und vieles mehr lassen kaum Wünsche offen.

Ich bin ja ein großer Anhänger der Slow Food-Bewegung und habe mich deshalb besonders gefreut, dass auch die Küche des Radisson Blu Old Mill Belgrad dieses Prizip hochhält. Frische, lokale Produkte mit serbisch-internationalem Touch, das erfreut mein Slow Fooder-Herz.

Verwendet werden möglichst regionale Zutaten wie z.B. Busa-Rind, Mangalica-Schwein, Piroter Käse oder Ajvar. Die Slow Food Bewegung strebt danach, das Aussterben regionaler Esskultur und kulinarischer Traditionen zu verhindern und dem hektischen Lebensstil und dem Fast Food entgegenzuwirken. Wir hatten das Vergnügen, uns bei zwei Abendessen vom hohen Standard der Hotelküche überzeugen zu können.

Für einen guten Tropfen Wein wende man sich vertrauensvoll an den erfahrenen Sommelier. Den anstrengenden Tag entspannt mit einem Drink an der Hotelbar oder am prasselnden Kaminfeuer abzuschließen, ist auch nicht die schlechteste Idee.

Die Zimmer

236 moderne Gästezimmer, darunter 14 Suiten und 4 behindertengerechte Zimmer, hält das Radisson Blu Old Mill Belgrad für Touristen und Businessreisende bereit.

Mein persönliches Highlight, das Badezimmer. Selbst im Standardzimmer ein Juwel! Wenn man in der großen Duschkabine unter der tollen Regenwalddusche steht und dabei durch die deckenhohen Klarglasscheiben einen ungehinderten Blick ins Zimmer und darüber hinaus auf Belgrad genießen kann, ist das schon ein tolles Raumgefühl! Ein elektrisches Rollo an der Glasscheibe zwischen Badezimmer und Wohnbereich sorgt auf Wunsch für Intransparenz. Die im ganzen Bad verlegten Bodenfliesen kommen aus Italien und sehen aus wie die übrigen Böden im Zimmer, nämlich wie das dort verlegte Laminat.

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Regenwalddusche

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Elektrisches Rollo zwischen Bad und Wohnbereich

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Blick aus dem Bad in den Wohnbereich

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Das wunderbare Badezimmer

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Die Waschlandschaft im Bad

Noch nie habe ich ein solches Waschbecken im Bad gesehen. Waschbecken ist eigentlich auch ein viel zu banaler Ausdruck dafür. Waschlandschaft würde ich das nennen, was sich unter dem großen Spiegel befindet. Ein Traum aus Keramik, der mit seinen sanft geschwungenen Formen für Harmonie abseits aller 0815-Sanitärkeramik sorgt.

Eine Fußbodenheizung ist dafür verantwortlich, dass man keine kalten Füße bekommt. Flauschige weiße Bademäntel und Hausschuhe komplettieren das Wohlgefühl. Der TV- bzw. Radioton wird auf einen Deckenlautsprecher im Badezimmer übertragen.

Individuell regulierbare Klimaanlagen, Zimmersafes in Laptop-Größe, Flatscreen-Fernseher mit acht deutschen TV-Programmen und überall im Hotel verfügbarer, kostenloser WLAN-Anschluss, der schnell und zuverlässig funktioniert, sind weitere Highlights.

In jedem Zimmer wurden vom Kunstbüro Strauss & Hillegaart einzigartige große Wandmalereien mit Szenerien der alten Mühle direkt auf Sichtbeton gezaubert; sehr beeindruckend!

Und sonst so

Das Fitness- und Wellness-Center im ersten Stock der neuen Radisson Blu Hotel-Türme ist täglich von 6:00 bis 23:00 Uhr geöffnet und verfügt über hervorragende Trainingsgeräte, einen Spa-Bereich mit Sauna und Dampfbad. Hier kann man nach Lust und Laune aktiv werden oder entspannen.

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Dahinter gibt’s Fitness & Wellness

Radisson Blu Old Mill Belgrad Hotel, Serbien

Fit bleiben

Last but not least sollen die idealen Bedingungen für Businessreisende erwähnt werden. Die profitieren von der 500 m² umfassenden Konferenzfläche in der alten Mühle. Der größte der insgesamt sechs Meeting-Räume ist in zwei Bereiche unterteilbar und bietet bis zu 220 Personen Platz. Alle Tagungsräume verfügen über Tageslicht, modernste Technologie, Möglichkeiten für Videokonferenzen und inkludierten, kabellosen High Speed Internetzugang.

Zudem serviert das Hotel im Rahmen des innovativen „Brain Food“-Angebotes seinen Business-Kunden gesunde Gerichte und Getränke, welche während einer Veranstaltung die Konzentration und Leistungsfähigkeit der Teilnehmer unterstützen. In den Sommermonaten können Pausen oder ganze Veranstaltungen gern auch auf der angrenzenden Terrasse im Freien abgehalten werden.

Technisches Highlight bei Radisson Blu sind die hoteleigenen „Digi-Charts“. Tagungsgäste können darauf wie auf herkömmlichen Flipcharts schreiben, aber die Notizen oder Skizzen werden in Echtzeit digital umgewandelt und gespeichert. Der Referent schickt alle Aufzeichnungen einfach per E-Mail an alle Teilnehmer. Zudem beinhaltet das Radisson Blu-Tagungskonzept „Experience Meetings“ die Möglichkeit, einen vollständigen Kohlendioxid-Ausgleich des Geschäftstreffens vorzunehmen und damit Nachhaltigkeit im Businessalltag aktiv zu leben.

Ein Schmankerl ist die „Executive Lounge“ des Radisson Blu, die Gästen der Business Class-Zimmer, der Executive-Suite und der Old Mill-Suites zur Verfügung steht. Leichte Snacks, kostenfreie Drinks und für Freunde analoger Musik gibt es einen Plattenspieler und Vinylscheiben. Ein perfekter Ort für berufliche und private Treffen.

 

Hat’s mir gefallen?

Uneingeschränkt ja! Drei Dinge, die mir besonders positiv aufgefallen sind:

  1. Das Badezimmer
    So genial, dass ich mir zweimal am Tag eine Dusche gegönnt habe.
  2. Die überaus freundlichen und serviceorientierten Mitarbeiter
    Egal ob im Restaurant, der Rezeption, im Shuttleservice oder im Housekeeping, überall hatte ich das Gefühl, als Gast gerne und bestens umsorgt zu werden.
  3. Die idealen Arbeitsbedingungen
    Schnelles und zuverlässiges, kostenfreies WLAN, ein großer Zimmersafe mit ausreichend Platz für ein 13′ MacBook sowie eine mittlere Fotoausrüstung und ein großer Schreibtisch mit ausreichend Steckdosen und sogar einem USB-Ladeanschluss; was will man mehr?

Offenlegung
Zu der Reise wurde ich vom Hotel Radisson Blu Old Mill Belgrad bzw. von der Agentur Society Relations eingeladen. Herzlichen Dank dafür. Meine hier niedergeschriebene Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Ein besonderes Dankeschön geht an Brita Segger von der Agentur Society Relations für die perfekte Organisation der Reise sowie an General Manager Thomas Swieca und seine Mitarbeiterin Sena Saletic, die uns nicht nur im Hotel, sondern auch in Belgrad toll betreut haben.

Folgende Kollegen und Kolleginnen haben auch berichtet:

Thomas von Reisen und Essen
Shuyi von blog.wenxuecity.com
Tanja von Reiseaufnahmen
Viktoria von Globeastronaut
Hubert von Travellerblog
Nicole von unterwegs und daheim
André von Reise Blögle
Sarah von hazeleyednerd

Verwandte Artikel:

4 Kommentare

  1. Pingback: Radisson Blu Old Mill Belgrad - Reisen und Essen

  2. Pingback: Hotel-Check: Radisson Blu Old Mill, Belgrade - Reise Blögle

  3. Nicht nur, dass es optisch das schönste Radisson Blu (im Inneren) war für mich bisher – was ich komplett unterschreiben mag als Mitreisender von Dir:

    „Die überaus freundlichen und serviceorientierten Mitarbeiter“

    Das war wirklich super dort!

  4. Pingback: Schockmoment: Darum brauche ich nicht noch mal nach Serbien - family4travel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.