Schlafen in der Hängematte

Gestell mit Hängematte vom HängemattenGigant

Als Kind hatte ich immer von einer Hängematte geträumt … und jetzt habe ich sie, meine neue Hängematte. Im Laufe der Jahre war mein Wunsch irgendwie aus dem Fokus gerückt, aber vor einigen Wochen erfuhr ich, dass ich bald drei Tage in einer Hängematte schlafen sollte.

Auf der Reisemesse ITB Berlin hatte ich vereinbart, als Reiseblogger von der Mitte August stattfindenden Sail Bremerhaven zu berichten. Ich werde mit dem Großsegler Christian Radich aus Norwegen drei Tage lang nach Amsterdam segeln. Und dabei werde ich … in einer Hängematte schlafen.

So kam mir die Gelegenheit, eine Hängematte auszuprobieren, gerade recht. Im Onlineshop von haengemattengigant gab es ein riesiges Angebot an Hängematten. Welche sollte ich bloß nehmen?

Gestell inklusive

Im Garten fehlten mir passende Bäume für die Befestigung der Hängematte und im Haus passte es auch nicht. Aber kein Problem, HängemattenGigant hatte auch Hängemattensets im Angebot, die neben der Hängematte ein Gestell zur Aufhängung beinhalten.

Meine Wahl fiel auf das Hängemattenset „Samba“ Marine, bestehend aus einer Hängematte in schönen Blautönen, die ans Meer erinnern, und dem Gestell Sumo.

Wichtig war mir, dass das Ganze wetterfest ist, also im Garten stehen bleiben kann und Regen und Sonne ab kann. Genau das versichert der Anbieter HängemattenGigant, weil entsprechendes Material verwendet wird. Zur Wetterfestigkeit kann ich heute natürlich noch nichts sagen.

Die Montage

Aber erst stand ja mal der Aufbau an. Das Set wurde in einem handlichen Paket geliefert, das man sich unter den Arm klemmen konnte. Allerdings hatte das Paket sein Gewicht, kein Wunder, wiegt das Gestell doch 20 kg und die Hängematte gut 2 kg.

Im Paket fand ich die Hängematte mit einer Tasche zur Aufbewahrung, fünf massive Metallteile, aus denen das Gestell zusammengebaut werden sollte, und einen Beutel mit Schrauben und zwei einfachen Schraubenschlüsseln. Die Metallteile des Gestells machten einen sehr robusten Eindruck. Bei einer Tragfähigkeit von 150 kg sollte das auch so sein.

Die Montage des Gestells ging wider Erwarten sehr schnell. Für das Vorder- und das Hinterteil des Gestells werden jeweils zwei Rohre zusammengesteckt und zusätzlich verschraubt.

Das Festziehen der Schrauben lässt sich mit den mitgelieferten Schraubenschlüsseln machen. Allerdings ist die Qualität der Schraubenschlüssel wie immer bei solchen selbst zu montierenden Artikeln schlecht, so dass man die nach dem zweiten oder dritten Gebrauch wahrscheinlich entsorgen muss. Aber für solche ganz normalen Sechskantschrauben hat man ja eigentlich gutes Werkzeug im Haus.

Vorder- und Hinterteil des Gestells werden anschließend mit einer Stange verbunden, die Löcher in regelmäßigen Abständen aufweist. Das Gestell Sumo kann ganz einfach und werkzeuglos in seiner Länge verstellt werden, indem man die Verbindungsstange mehr in die beiden Gestellteile hineinschiebt oder herauszieht und dann mit den Schrauben fixiert.

Urlaubsfeeling

Zunächst hatte ich das Gestell nicht weit genug auseinandergezogen, so dass die Hängematte etwas zu nah am Boden war. Kurz die Schrauben gelöst, das Gestell etwas auseinandergezogen und schon passte es.

Jetzt war aber Chillen angesagt! Herrlich, in der Hängematte zu liegen, die Sonne zu genießen, etwas zu schaukeln und einfach abzuschalten! Nach einem kurzen Schläfchen schaue ich den drei Nächten in der Hängematte auf meinem Segeltörn gelassen entgegen.

Gestell mit Hängematte vom HängemattenGigant

Urlaubsfeeling

Offenlegung

Das Hängemattenset wurde mir von haengemattengigant zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Auf meine Bewertung hatte das keinen Einfluss.

Verwandte Artikel:

  • Keine passenden Posts gefunden

3 Kommentare

  1. Hat das wirklich alles so problemlos funktioniert?
    Das ist ja gigantisch!!
    Viel Spaß mit dem Teil.
    Wünsche Schlafen ohne Rückenprobleme beim Segeltörn!
    Heidi

  2. Hallo Wolfgang, schaut super aus!
    Nur eines wollte ich kurz anmerken: so wie du im Bild in der Hängematte liegst ist nicht optimal. Diese Haltung führt irgendwann zu starken Rückenschmerzen, bzw. wirst du so vermutlich nicht besonders gut schlafen. Eine gute Erklärung der richtigen Liegetechnik findest du zum Beispiel unter http://haengemattenshop.com/brazilian-reclining-technique
    Ansonsten wünsche ich noch viel Spaß mit der Hängematte!
    Peter

    • Danke für den interessanten Link, Peter. Werde ich ausprobieren.

      Beste Grüße, Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.