Red Bridge Cooking School in Hoi An, Vietnam

Kochkurs – Cooking Class

Heute sollte also mein Kochkurs stattfinden. Nach dem Reinfall mit der cooking class auf dem Boot in der Halong Bay, der Annam Junk, hatte ich überhaupt keine großen Erwartungen daran.

Um 8:00 Uhr sollte der Kurs starten, also habe ich gegen 7:30 Uhr ein Taxi bestellt. Das konnte aber nicht bis zur Kochschule fahren, da diese Straße für Autos gesperrt ist. So hatte ich noch ein paar 100 m zu laufen und das im strömenden Regen.

hoi_an_1

Die Kochschule war auch gar nicht so einfach zu finden, so dass ich 10 Minuten zu spät kam. War aber nicht so tragisch, ein paar Amerikaner und ein Australier saßen schon dort und tranken einen leckeren Obstsaft. Da es aber so schüttete, haben wir uns mit der Abfahrt Zeit gelassen.

Irgendwann ging es aber mit unserer netten Führerin los und wir fuhren mit dem Kleinbus zum Kräuterdorf Tra Que. Dort latschten wir durch teilweise knöcheltiefe Pfützen, was aber mit Outdoor-Sandalen und -hose halb so wild war. Außerdem kam mein Regen-Cape wieder voll zur Geltung.

Jede Menge smell & taste von Kräutern stand an und das fand ich sehr interessant.
Anschließend fuhren wir zum regionalen Markt zum Einkaufen einiger Zutaten. Ich habe mich mal kurz in die Fleisch- und Geflügelabteilung gewagt, kehrte aber ganz schnell ob des Gestanks, des nicht schönen Anblicks und eines Würgereizes wieder zurück zum Gemüse.

Natürlich wurde auch bei einer Markthändlerin eine Vorführung von Messern und Gemüseschnitzwerkzeugen arrangiert, was die amerikanischen Teilnehmer gleich zum Großeinkauf verleitete. Unsere Führerin fragte mich am Schluss ganz ungläubig, ob ich denn nichts kaufen wollte. Hab ich schon alles, sagte ich ihr und wir konnten fahren.

In der Red Bridge Cooking School wurden wir sehr herzlich empfangen und es gab einen Fruchtsaft sowie später, wenn gewünscht, Bier und andere Getränke.

Mimi, die Chefin der Kochschule, war eine ganz Liebe. Die anderen Mitarbeiter übrigens auch. Sie hat alles toll erklärt und wir haben unsere einzelnen Gänge selbst zubereitet. Alles hat sehr, sehr gut geschmeckt. Und meine Erwartungen sind weit übertroffen worden.

chief_mimi

Offenlegung

Zu dieser Recherche-Reise wurde ich von Erlebe Fernreisen eingeladen. Vielen Dank dafür. Meine hier niedergeschriebene Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Verwandte Artikel:

6 Kommentare

  1. Wolfgang, sicherlich eine interessante Reise – an das Essen müsste ich mich erst gewöhnen – da ist mir Sauerkraut lieber.

    Herzliche Grüße aus Nieheim
    Ulrich Pieper

  2. Fantastischer Artikel! Sehr nützliche und interessante Ideen. Danke, dass du deine Erfahrung geteilt hast.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.